5. Tübinger Symposium für Pränataldiagnostik und NIPT

Eine gemeinsame Veranstaltung der Praxis für Humangenetik und Cenata.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

nicht-invasive Pränataltests (NIPT) werden seit mehreren Jahren in Deutschland und weltweit eingesetzt, um invasive Eingriffe auf ein Minimum zu reduzieren. Heute sind NIPT aus der pränataldiagnostischen Routine nicht mehr wegzudenken. Mit dem gemeinsamen Symposium der Praxis für Humangenetik und der Cenata möchten wir eine Bestandsaufnahme vornehmen, einen Erfahrungsaustausch initiieren und aktuelle Aspekte durch die Referenten beleuchten lassen.

Wir freuen uns darauf, Sie am 19. Februar 2022 bei unserer Online-Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich jetzt an!

Datum: 19.02.2022

Zeit: 10:00 Uhr – 14:00 Uhr

Ort: Digitale Veranstaltung

Veranstalter: RG-Ärztefortbildung

Kosten: Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos

Zertifizierung: Für die Fortbildung werden 5 CME-Punkte beantragt

* Sie werden zu unserem Veranstalter „RG Ärztefortbildung“ weitergeleitet.

Programm und Referenten

UhrzeitProgrammpunktReferenten
10:00 – 10:45Erweiterung des NIPT-Spektrums – wirklich eine sinnvolle Entwicklung?
Prof. Dr. med. Karl Oliver Kagan

Universitätsklinikum Tübingen

10:45 – 11:30Frühe Fehlbildungdiagnostik

Dr. med. Andreas Brückmann

MVZ Dres. med. Brückmann Erfurt

11:30 – 12:15NIPT versus Ersttrimesterscreening – was wird sich ändern?
PD Dr. med. Michael Entezami

Zentrum für Pränataldiagnostik und Humangenetik Berlin

12:15 – 12:30Pause
12:30 – 13:00Diagnostik an Embryonen in vitro: Morphokinetik und cfDNA
Prof. Dr. med. Miguel Hinrichsen

Kinderwunsch Hamburg-Mitte, Hamburg

13:00 – 14:00Die Bedeutung der Trio-Exom-Sequenzierung in der pränatalen Diagnostik. Die Erfahrung aus >500 Fällen.
Dr. rer. nat. Heinz Gabriel

Praxis für Humangenetik Tübingen

* Sie werden zu unserem Veranstalter „RG Ärztefortbildung“ weitergeleitet.